Stacks Image 9
Dr. Dieter Kunz Chefarzt: Klinik für Schlafmedizin St. Hedwig-Krankenhaus Berlin sagt zu Rica Belna und den googmoodFrames:
"Grundsätzlich werden Sie mit Ihren Arbeiten Menschen nicht nur glücklicher, sondern auch gesünder machen."

Prof. Dr. H.J. Möller, u.a. Autor von "Herbst-/Winterdepression und Lichttherapie“ sowie vieler weiteren Publikationen zum Thema ist, äußert sich gegenüber den goodmoodFrames ebenfalls erwartungsvoll: "Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Kombination von Licht und frischem Stimmungsbildern einen zusätzlich positiven Aspekt auf die Psyche haben kann. Durch die entspannende Wirkung von Farben und Motiven kann mittels Stressreduktion eine neuropsychologische Wirkung eintreten."

ALL IN ONE - Designobjekt, Fotokunst, Lichtwand, Stimmungsaufheller

Erhellen Sie Ihr Leben mit goodmoodFrames. Die großformatige Fotokunst LED Lichtwand, eine innovative Kombination von Licht, Fotokunst und Farbe als Stimmungsaufheller Die Arbeiten verändern die räumlich wahrnehmbare Größe. Sie vermitteln den Eindruck von Fensterblicken und erzeugen so mehr Freiraum. Die Helligkeit erfrischt und motiviert – vor allem in den endlos erscheinenden Wintermonaten. Die Stimmungsaufhellende Wirkung von Licht und Farbe ist schon lange bekannt.



Dr. Andreas Wojtysiak
Senior Scientist Light and Health / Osram
Lichttherapie ist eine anerkannte Therapie gegen Befindlichkeitsstörungen wie die saisonale Depression und wird auch zunehmend für die Behandlung der unipolaren und der bipolaren Depression erfolgreich eingesetzt. Die heutigen Geräte zur Lichttherapie beruhen allerdings auf Studien, die bereits vor vielen Jahren die Wirksamkeit bei sehr hohen Beleuchtungsstärken bewiesen haben.
Viele Forscher und Therapeuten gehen heute davon aus, dass man mit der Entdeckung des dritten Typs von Fotorezeptoren im Auge die hierfür eigentlich verantwortlichen Sinneszellen gefunden hat. Erste Studien zeigen dementsprechend, dass die therapeutischen Effekte auch mit gezielterer Stimulation dieser Rezeptoren erreicht werden können. Man kann davon ausgehen, dass neben der Beleuchtungsstärke (Helligkeit) auch die Wahl der Lichtfarbe (wieviel Blauanteil ist im Licht), die Flächigkeit (große Lichtflächen sind stärker wirksam) und der Zeitpunkt der Lichteinwirkung (die meisten Patienten brauchen die Lichttherapie in den Morgenstunden) von Bedeutung sind.
Die GoodMoodFrames erzeugen Beleuchtungsstärken nahe den heute in der Lichttherapie schon verwendeten Werten, sind außerdem großflächig und weisen bei geeigneter Bespannung hohe Blauanteile im Spektrum auf. Ich gehe davon aus, dass sie also alle Voraussetzungen für eine lichttherapeutische Wirksamkeit besitzen und daher besonders bei Einsatz in den Morgenstunden stimmungsaufhellend wirken können. Für den Nachweis einer therapeutischen Wirkung bedarf es allerdings einer kontrollierten klinischen Studie.